ClicKalender

Über das Programm

Vollversion bestellen

Grundlagen
Kalenderzeilen
  Neue Zeile
  Neue Zeilen
  Zeilen bearbeiten
  Zeilengruppen
  Gruppe z. Zeitplanung
Die Toolbox
Farbmarkierungen
  Erstellen/Bearbeiten
Texte und Notizen
Symbole

Kopieren etc.
Auto-Ausfüllen
Feiertage
Suchfunktionen
Wertetabelle

Datei-Menü
Bearbeiten-Menü
Ansicht-Menü
Extras-Menü
Hilfe-Menü

Optionen:
  Darstellung
  Farben
  Sonstige
  Druckoptionen

Versionsübersicht








Optionen > Sonstige

In den Optionen-Dialog gelangen Sie durch den Befehl 'Optionen...' im Bearbeiten-Menü oder mit der Taste F5. Die Registerkarte 'Sonstige' bietet folgende Einstellmöglichkeiten:

Automatisches Scrollen beim Öffnen der Datei:

Hier finden Sie verschiedene Auswahlmöglichkeiten, mit denen Sie festlegen können, welcher Ausschnitt des Kalenders beim Öffnen der Datei angezeigt wird. Wahlweise wird ein Bildlauf zum Beginn des eingestellten Anzeigezeitraums durchgeführt oder erneut der Ausschnitt des Kalenders angezeigt, der beim letzten Speichern der Datei durch die Bildlaufleisten festgelegt war. Alternativ kann auch ein Bildlauf zum aktuellen Datum erfolgen. Auf diese Weise ist bei jedem Öffnen der Datei automatisch immer der aktuelle Tag im Blickfeld. Optional wird dabei der Anzeigezeitraum entsprechend der gewählten Einstellung erweitert, falls das aktuelle Datum außerhalb des bislang eingestellten Zeitraums liegt (GA: Gesamtansicht, EA: Einzelansicht).

Behandlung externer Bilddateien:

Für Farbmarkierungen verwendete Bilddateien in ClicKalender-Datei einbinden
Wenn Sie für einige Farbmarkierungen externe Bilddateien verwenden, so können Sie diese durch Aktivieren dieser Option in die ClicKalender-Datei einbinden. Dadurch werden die Bilddaten direkt in der ClicKalender-Datei gespeichert und müssen in Zukunft nicht mehr bei jedem Laden der ClicKalender-Datei zusätzlich aus der externen Quelle eingelesen werden. Dies erleichtert die Weitergabe von ClicKalender-Dateien, da die Bilddateien nicht extra mitkopiert werden müssen. Änderungen an den ursprünglichen Bilddateien wirken sich dafür aber nicht mehr automatisch auf die Anzeige in ClicKalender aus, so dass eine manuelle Aktualisierung über den 'Farbmarkierung bearbeiten'-Dialog nötig ist.

Für Symbole verwendete Bilddateien in ClicKalender-Datei einbinden
Die Bilddaten der Symbole werden bei Verwendung dieser Option fest in die ClicKalender-Datei eingebunden und nicht mehr aus externen Bilddateien eingelesen.

Ordner, in denen nach fehlenden Bilddateien gesucht werden soll
Wenn die beiden obigen Einstellungen nicht aktiviert sind, werden die für Symbole und/oder Farbmarkierungen verwendeten und extern vorhandenen Bilddateien bei jedem Öffnen einer ClicKalender-Datei ebenfalls wieder geladen. Dazu müssen sie an ihrer ursprünglichen Stelle auf der Festplatte verfügbar sein. Sollten Sie einzelne Bilddateien jedoch zwischenzeitlich in andere Ordner verschoben haben bzw. die ClicKalender-Datei zusammen mit den Bilddateien auf einen anderen Rechner mit einer anderen Verzeichnisstruktur übertragen haben, dann können Sie hier eine Liste mit Verzeichnissen eingeben, in denen das Programm nach den Bilddateien suchen soll, die unter der vorher bekannten Pfadangabe nicht mehr zu finden sind.
Mit 'Ordner hinzufügen...' können Sie bequem einen Ordner auswählen, der dann der Liste hinzugefügt wird. Alternativ können Sie selbst in das Eingabefeld eine Pfadangabe pro Zeile eingeben. Der Schalter 'Ordnerliste überprüfen' dient dazu, ungültige Pfadangaben und nicht existierende Ordner aus der Liste zu entfernen.
Standardmäßig nach unauffindbaren Bilddateien durchsucht wird der Ordner, in dem sich die jeweilige ClicKalender-Datei befindet, und der ClicKalender-Programmordner.
Die hier angegeben Ordner werden auch dann durchsucht, wenn fest eingebundene Bilddateien per 'Farbmarkierung bearbeiten' oder 'Symbol ändern' aktualisiert werden sollen, aber unter der ursprünglichen Pfadangabe nicht mehr zu finden sind.

Anzeige der Mausposition in der Statusleiste:

Wenn Sie den Mauszeiger über die Kalenderansicht bewegen, wird in der Statusleiste das Datum des Kalenderfeldes angezeigt, über dem sich der Mauszeiger befindet. In der Gesamtansicht erscheint daneben zusätzlich auch noch der Titel der jeweiligen Kalenderzeile (nicht, wenn sich der Mauszeiger über der Markierungszeile befindet). Das Format dieses Anzeigetexts für die Mausposition können Sie durch Verwendung der Platzhalter aus der angefügten Liste selbst festlegen.

Gesamtansicht
Geben Sie hier das Format für den Anzeigetext ein, der in der Gesamtansicht in der Statusleiste erscheinen soll, wenn sich der Mauszeiger über einem Kalenderfeld (aber nicht über der Markierungszeile) befindet.

Einzelansicht/Markierungszeile
Hier können Sie das entsprechende Anzeigeformat für die Mausposition in der Einzelansicht (bzw. die Markierungszeile der Gesamtansicht) festlegen. Der Platzhalter <ZEILENTITEL> hat hier keine Funktion.

Anzeige der Mausposition in Popup-Texten:

Auch die Anzeige der Mausposition in Popup-Texten, die dann erscheinen, wenn Sie den Mauszeiger über ein Kalenderfeld stellen, können Sie für beide Ansichtsvarianten durch Verwendung der Platzhalter aus der untenstehenden Liste formatieren.

Gesamtansicht
Format für die Mauspositionsanzeige in Popup-Texten (Gesamtansicht).

Einzelansicht/Markierungszeile
Format für die Anzeige der Mausposition in Popup-Texten (Einzelansicht, Markierungszeile in der Gesamtansicht).

Popup-Texte auch für leere Kalenderfelder anzeigen
Mit dieser Einstellung erscheinen Popup-Texte auch dann, wenn das Kalenderfeld, über dem sich der Mauszeiger befindet, leer ist. In diesem Fall wird im Popup-Text lediglich die Mausposition angezeigt.

Platzhalter für die Formate zur Anzeige der Mausposition:

<DATUM>   Das Datum des Kalenderfeldes, z. B. "10.05.2007".
<DATUMMITFEIERTAG>   Das Datum des Kalenderfeldes und zusätzlich in Klammern die Bezeichnung des Feiertags, falls es sich bei dem entsprechenden Tag um einen solchen handelt, z. B. "25.12.2007 (1. Weihnachtstag)".
<WOCHENTAG>   Der Wochentag, z. B. "Mittwoch".
<WOCHENTAGMITFEIERTAG>   Der Wochentag und ggf. die Feiertagsbezeichnung, z. B. "Montag (Pfingstmontag)".
<FEIERTAG>   Falls es sich bei dem Tag um einen Feiertag handelt, dessen Bezeichnung, z. B. "Ostermontag".
<KALENDERWOCHE>   Die Kalenderwoche, zu welcher der Tag gehört, z. B. "49".
<ZEILENTITEL>   Der Zeilentitel der Kalenderzeile (nur in den Formaten für die Gesamtansicht zu verwenden).